WB | Zementwerk Winzendorf | Kaminsprengung 1976

Doku der Kaminsprengung im Kalk-/Zementwerk Winzendorf anno 1976.
Danke für die Fotoscans an Andrea Schneider-Schorn.

Advertisements

MD | Brunn am Gebirge | Kaminsprengung Linoleumfabrik Brunn

Schöne Doku der Sprengung des Schornsteines der ehemaligen Linoleumfabrik Brunn, vorbereitend zur Altlastensanierung. Die Fabrik, die wie die Wachstuchfabrik Traiskirchen zur ÖLW AG gehörte, lag unmittelbar nördlich der ehemaligen Brunner Glasfabrik und ist wie diese anno 2011 einer Brachfläche gewichen- siehe Fotos. Vor der Nutzung als Linoleumfabrik wurden am Standort teerhältige Stoffe hergestellt.

Fotografiert wurde mit einer Nikon FG 20 mit 400er Tele auf Film. Danke an Raimund Eschig aus Brunn, 08-09/2002.

Verortung folgt.

Sprengung SCA Ortmann, 5.6.1998

WB | Pernitz. Umfassendes Videomaterial zu den Sprengungen hat uns Frau Heidi Kutusov zur Verfügung gestellt. Dafür bedanken wir uns herzlich! Daraus haben wir die folgende kurze Sequenz mit einigen Highlights zusammengestellt..

Zum Beitrag über den Betrieb: SCA Ortmann.

© Ganster/Kutusov 1998, Schnitt schlot.at 2008

Gefilmt hat die Sprengung Herr Ganster Franz aus Pernitz, der über 40 Jahre bei der Firma Bunzl und Biach (heute SCA) als Schlosser, Lehrlingsausbildner und Betriebsrat beschäftigt war.

Zitat Fr. Kutusov

Schlotsprengung Brevillier & Urban | NK

NK | Neunkirchen. Im Zuge der Sanierung „Altlast N34 Neunkirchner Schraubenwerke“ (*) wurden am 11.01. und 21.04.2002 die beiden letzten bestehenden Schlote im ehemaligen Werk 1 der Firma Brevillier & Urban im Zentrum von Neunkirchen gesprengt. Wir danken Herrn Dir. Alfred Hirsch (Stadtarchiv Neunkirchen) für die bereitgestellten Fotos.

(*) Umweltbundesamt-Altlastenkataster

Schlot bei Warmpresse, 11.01.2002

Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 000
Ansicht von Norden (Urbanbrücke)
Schlot bei Warmpresse, Sprengvorbereitung
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 001
Ansicht von Norden (Urbanbrücke)
Bereich ehem. Warmpresse, Obj. 95/95/98
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 002
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Schlot bei Warmpresse, vor Sprengung
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 003
Ansicht von Süd-Osten
Sprengbohrungsmarkierungen sichtbar
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 004
Ansicht von Nord-Westen, vor Sprengung
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 005
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Sprengkommando verhüllt geladene Sprengbohrungen
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 006
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Sprengkommando bei Schlot
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 008
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Zündung
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 009
Ansicht von Osten, ebenerdig
Zündung
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 010
Ansicht von Osten, ebenerdig
Schlot fällt und bricht mittig
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 012
Ansicht von Norden (Urbanbrücke)
Schlot gefallen, Staub
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 015
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Schlot fällt, bricht und raucht
Foto: Günter Zottl, Ternitz
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 018
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Staubwolke nach Sprengung
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 019
Ansicht von Osten, ebenerdig
Schlot gefallen, Staubwolke
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 000
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Staubwolke lichtet sich
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast 030
Ansicht von Süd-Osten (Fassonwerk)
Inspektion des Ergebnisses durch Sprengkommando

Schlot bei Kraftzentrale, 21.04.2002

Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast2 001
Brevillier & Urban | NK | Neunkirchen | Blast2 002
Schlot bei Kraftzentrale,
unmittelbar vor Sprengung
Schlot bei Kraftzentrale,
fällt

Fotos: © Stadtarchiv Neunkirchen

Schlotwurf Franz Burkhard’s Söhne, 13.08.1984

NK | Ternitz (Pottschach). Es muss nicht immer Sprengen sein. Der um 1900 errichtete Schlot im Werk 2 der Fa. Franz Burkhard’s Söhne war nach 80 Jahren abbruchreif. Aufgrund seines Standorts in einem kleinen Fabrikshof war die anzustrebende Fallrichtung vorgegeben. Die Firmenleitung entschied sich für einen kreativen Schlotwurf in Eigenregie. Wir danken DI Franz Drechsel-Burkhard für die Bereitstellung der folgenden Bild- und Filmdokumente.

© DI Franz Drechsel-Burkhard 1984
Video mit besserer Bildqualität, ohne Ton

© DI Franz Drechsel-Burkhard 1984

buk1912.jpg

Schlot Werk 2 anno 1912; Errichtung um 1900 durch Fa. Gussenbauer, Wien

buk1961.jpg

selber Schlot 1961, noch ungekürzt (vgl. Anordnung der Metallringe)

buk1978.jpg

Schlot gekürzt (vgl. Lage der oberen nahe zusammenliegenden Metallringe, Betonausguß der brüchig gewordenen Krone). Höhe ca. 25m

burk001.jpg

13.08.1984, Vorbereitung zum Werfen des Schlotes: Anschrämen der Basis, Einbau einer Metallstütze mit Sollknickstelle

burk002.jpg

Stütze im Detail

burk0021.jpg

Seitenansicht Stütze

burk003.jpg

Seitliches Freischrämen der Basis. Stütze bekommt tragende Funktion

burk0031.jpg

Arbeitsfortschritt beim Freischrämen; Stütze noch nicht volltragend

burk004.jpg

Schlotansicht von berechneter Fallseite aus

burk009.jpg

letzte tragende Schlotteile werden entfernt

burk0091.jpg

Stütze volltragend. Das noch lose Seil an der Stütze führt zu einem weiter entfernten Traktor.

burk010.jpg

Stütze wird vom Traktor über das Seil herausgerissen.

burk011.jpg

Einbruch des noch ganzen Schlotes in Richtung Hof.

burk012.jpg

Schlot bricht unterhalb seiner Metallbänder; gut erkennbar der aufgebrachte Beton-Stabilisierungs-Ring

burk013.jpg

ohne Worte

burk014.jpg

Ergebnis des Wurfes. Der aufgesetzte Betonring ist durchs Werkstor geschlittert.

burk015.jpg

Inspektion des Wurfes durch DI Drechsel-Burkhard und Werksangehörige.

burk016.jpg

Metallringe noch fast in Montagelage, Aufbau des Schlotes durch konische Lochziegel sichtbar.

burk017.jpg

Beruhigungszigarette für den Mann am Preßlufthammer, Walter Gaulhofer.

burk018.jpg

Walter Gaulhofer und Vinzenz Küberl auf vollbrachtem Werk. Der Schlot fiel planmäßig.

burk1961.jpg burk1997.jpg
Zusammenschau: Werk 2 mit Schlot anno 1961 Werk 2 ohne Schlot anno 1997

schlot_map (bei Google Maps)